10000 Tote pro Jahr durch Dieselfahrzeuge?

In der Sendung Frontal 21 vom 5.4.2016 wurden einige interessante Fakten und Zusammenhänge erläutert. Unter anderem wird ausgesagt, dass  durch den Ausstoß von Stickoxiden aus Dieselfahrzeugen in Deutschland im Jahr ca. 10000 Menschen sterben, also fast drei mal soviel wie wir Verkehrstote haben. Zusätzlich wurde gezeigt, dass Diesel-LKW heute im realen Straßenverkehr weniger Stickoxide ausstoßen als Diesel-PKW, obwohl sie die gleiche Technik eingebaut haben.

Grund sind die Software-Abschaltvorrichtungen in den PKW, die die Zugabe von AdBlue in die Auspuffgase im realen Straßenverkehr reduzieren (siehe VW Abgasskandal). In der Sendung wird von Messungen berichtet, die auch bei Opel und Mercedes ähnliche Manipulationen feststellen. Auch wird ausgesagt, dass das Bundesverkehrsministerium die Ergebnisse der eigenen Messungen bis jetzt unter Verschluß hält.

So eine Verkehrspolitik ist nicht für uns Menschen gemacht, sondern  handelt rein im Interesse der Industrie. Die Technik in den PKW ist die gleiche wie in den LKW, lediglich die Software ist eine andere. Die Lösung ist also ganz einfach. Die Politik muß die Auto-Hersteller umgehend zwingen, ihre Software umzustellen, damit dieser Skandal beendet wird. Zuvor sind schleunigst die Meßergebnisse des Verkehrsministeriums zu veröffentlichen.

Hier geht es zum Beitrag von Frontal 21.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.