Mehr Umweltschutz für Mering – JETZT

Um den Themen Umweltschutz, Klimaschutz und Nachhaltigkeit mehr Gewicht zu verleihen und diese endlich auch konkret umzusetzen, hat die grüne Fraktion für die neue Wahlperiode die Einrichtung eines neuen „Ausschusses für Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz“ gefordert. Wir freuen uns sehr, dass unser Vorschlag von allen Fraktionen unterstützt und der Ausschuss in der Geschäftsordnung für die Wahlperiode 2020-2026 verankert wurde.

Folgende Abschnitte in der Geschäftsordnung der Wahlperiode 2020-2026 beschreiben die Aufgaben des Ausschusses:

  1. Rahmenbedingungen, Konzepte, Leitlinien und Empfehlungen für die Bereiche Grünordnung, Energieversorgung, Beleuchtung, Management und Pflege von Ausgleichsflächen, Veranstaltungen, Gestaltung gemeindeeigener Flächen/Grünflächen, Wasserversorgung, Abwasser, Müll, Verkehr sowie Bürgerbeteiligung (vorberatend)
  2. Die Wertgrenze für Entscheidungen des Ausschusses für Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz in Zusammenhang mit der vorberatenden Tätigkeit unter a. beträgt 15.000 Euro (z.B. für Fachexpertisen, Beratungsleistungen, kleinere Beschaffungen etc.).

Der Ausschuss ist ein wichtiger Schritt, um die folgenden Ziele umzusetzen:

Übergeordnete Ziele

  • Klimaschutz und Umweltschutz in den Planungen der Kommune verankern
  • Bewusstsein für Artenschutz schaffen und umsetzen
  • Ressourcenverbrauch minimieren
  • Faires und nachhaltiges Wirtschaften fördern

Konkrete Ziele

  • Pestizidfreie Gemeinde
  • Energieautonome Gemeinde
  • Fair Trade Town Mering
  • Plastikarme Gemeinde
  • Klimaneutrale Gemeinde
  • Fahrrad- und fußgängerfreundliche Gemeinde
  • Mering blüht und summt: Gemeindeeigene Grünflächen managen, Bepflanzung und Pflege, Blühpatenschaftsprojekt
  • Ausgleichsflächen managen: Managementpläne prüfen und definieren, Zusammenarbeit Landschaftspflegeverband
  • Flächenverbrauch minimieren: Flächen- und Leerstandsmanagement umsetzen, Ortsentwicklungsplan
  • Nachhaltige Wirtschaftsförderung: Vergabekonzept für Gewerbeflächen

Umweltreferent*in für Mering

Um all diese Ziele verfolgen zu können und in die konkrete Umsetzung zu bekommen, möchten wir im nächsten Schritt die Stelle eines/r Umweltreferent*in für Mering einrichten. Denn hier vor Ort in den Kommunen und Landkreisen werden die Energiewende, die Verkehrswende, der Klimaschutz umgesetzt und genau hier brauchen wir die Menschen, die sich dafür engagieren und mit den entsprechenden Befugnissen ausgestattet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.