Ein Kochbuch der besonderen Art!

Das politische KochbuchFast ständig kann man in öffentlichen Medien Berichte über den Sinn und Unsinn sowie die positiven und negativen Folgen von Ernährungstilen lesen.

Eine ganz andere Art von Kochbuch hat nun das renommierte und – weil weitgehend über Spenden finanzierte – unabhängige Öko-Institut in Freiburg herausgebracht. In einer umfangreichen Studie wurden die wirklichen Kosten verschiedener Ernährungsstile erforscht. Die betrachteten Ernährungsstile entsprechen der durchschnittlichen Ernährung der Deutschen, den Empfehlungen der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung)  sowie der vegetarischen und veganen Ernährung. Zusätzlich wurde noch der Einfluß von Biolebensmitteln untersucht. Versteckte Kosten wie z.B. ernährungsbedingte Krankheiten, Bodenbelastungen sowie Treibhausgase wurden in die Studie mit einbezogen.

Das Ergebnis ist lesenswert. Die Studie zeigt, dass bei einer Umstellung des Einkaufsverhaltens auf Bio-Lebensmittel und fair gehandelte Lebensmittel so gut wie keine Mehrkosten entstehen, wenn diese mit einer Veränderung des Ernährungsverhaltens einhergeht.

Zusätzlich sind im politischen Kochbuch Rezepte von Vincent Klink, Cornelia Poletto und Hans-Albert Stechl für die vier Jahreszeiten enthalten.

Wer noch Genaueres zur Studie wissen will, kann im das im ausführlichen Arbeitspapier nachlesen.

Viel Spaß und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.