Energiewende – Wie weiter?

Über die Energiewende zu reden ist leicht, denn jeder hat so seine Spezialthemen in denen er sich gut auskennt oder zumindest meint sich gut auszukennen. Manche favorisieren Wind, andere Solarenergie. Einige glauben alles dezentral wäre doch die Lösung, andere meinen, dass man ohne größere Netzverbunde nicht auskommt.

Unter Energiesystem ist aber hochkomplex und besteht aus vielen Modulen die sich gegenseitig beeinflussen. Insofern müssen Änderungen sorgfältig überlegt, geplant und durchgeführt werden. Die Agora Energiewende hat in den letzten Jahren rund 100 Studien zum Thema Energiewende erstellt. 2017 hat sie alle Studien zu einem fundierten Szenario für das Jahr 2030 zusammengefaßt.

Die Agora Energiewende ist eine gemeinsame Initiative der Stiftung Mercator und der European Climate Foundation, beides erklärte Verfechter, die den Klimawandel für eine große Gefahr halten.

Am 15. Juni 2017 wurde die Studie im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt und im Rahmen einer Podiumsdiskussion von Fachleuten diskutiert.

Die Fachleute:

  • Vera Brenzel,  E.ON SE
  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)
  • Sabine Nallinger, Stiftung 2°
  • Inga Posch, Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber Gas (FNB Gas)

Auf der Webseite von Agora Energiewende finden Sie viele aktuelle Informationen zum Thema Energiewende.

Tatsächlich geschieht die Umsetzung der Energiewende täglich in den Kommunen. Viele Infomationen dazu finden Sie auf KOMMUNAL, dem kommunalpolitischen Magazin für Deutschland, zum Beispiel finden Sie hier den Bundesländervergleich aus dem Jahr 2017.

In der Augsburger Allgemeinen Zeitung findet sich ein aktueller Beitrag vom 28.8.2019 zum Stand der Energiewende im Landkreis Aichach Friedberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.