Schlagwort-Archive: Bürgermeister

Mering bekommt eine Asylkoordinator-Stelle

Nach einem Gespräch mit dem Meringer Bürgermeister Kandler bekam die Asylsozialarbeiterin Frau Stachon von der Caritas Gelegenheit, ihre Arbeit in der heutigen Sitzung des Meringer Gemeinderat zu erläutern. Dabei formulierte sie ihre Anliegen: die Einrichtung eines Helferkreises, der sich regelmäßig trifft sowie die Einrichtung einer Asylkoordinator-Stelle.

Mering bekommt eine Asylkoordinator-Stelle weiterlesen

Braucht Mering eine Asyl-Koordinationsstelle?

Die Situation der Flüchtlinge in Mering

In Mering sind derzeit ca. 60 AsylbewerberInnen untergebracht. Dies sind zur Hälfte Frauen und Familien mit Kindern und zur anderen Hälfte alleinstehende Männer. Die Situation hat sich in Mering in den letzten drei Jahren dahingehend verändert als nun mehr als dreimal so viele Flüchtlinge wie zu Anfang untergebracht sind und diese aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen kommen.

Asyl-Koordinator

Braucht Mering eine Asyl-Koordinationsstelle? weiterlesen

Wenn einem so was widerfährt … Der Fall Polytech

Stellen Sie sich vor, Sie möchten ein Haus bauen. Nach einigem Suchen finden Sie einen geeigneten Bauplatz in einem neu ausgewiesenen Baugebiet im Bereich des Hörlgrabens in Mering. Da nicht weit entfernt Fabrikgebäude existieren, erkundigen Sie sich, welche Art von Gewerbe da möglich ist. Es stellt sich heraus, dass im Sommer 2002 das Landratsamt Aichach das Fabrikgebäude so umgewidmet hat, dass dort nur noch Lagerbetrieb möglich ist. Der Flächennutzungsplan weist an dieser Stelle ein Gewerbegebiet mit reduzierten Emissionen und deutlich eingeschränkten Tätigkeitsmerkmalen aus. Sie sind beruhigt, kaufen den Bauplatz und bauen sich ein hübsches Häuschen. Die Gegend liegt nicht allzuweit von der Ortsmitte und auch sonst fühlen Sie sich hier wohl.

Wenn einem so was widerfährt … Der Fall Polytech weiterlesen