Kulturbeauftragter

Für die Kommunalwahlperiode 2014 bis 2020 wurde die Stelle eines Kulturbeauftragten geschaffen. Diese Stelle teilen sich zwei Personen, die im Team zusammenarbeiten:

  • Wolfgang Löscher
  • Lothar von Gernet

Lothar von GernetLothar von Gernet

53 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, parteifrei

Beruf: Ingenieur Maschinenbau

Hintergrund:

Seit 15 Jahren lebe ich mit meiner Familie in Mering. Hier wachsen unsere Kinder auf und Mering ist unsere Heimat. Mein Geburtsort ist Augsburg.

Mein Wunsch ist es, aktiv mitzuarbeiten, damit Mering für junge Familien und unsere Senioren attraktiv ist.

Mit vielen Aktionen und am „Spielfest Weltkindertag“ habe ich mich immer für ein lebendiges Mering eingesetzt.

Wofür ich mich einsetze:

Ein wichtiges Thema ist für mich Mering für alle Bürger auch in Zukunft attraktiv und lebenswert zu gestalten. Wichtig sind mir alle Meringer sowohl die vielen Senioren als auch unsere jungen Familien.

Ich werde für ein familienfreundliches Mering arbeiten und auf eine vernünftige Ortsentwicklung hinwirken. Wir haben unsere Kinder vom Kindergarten bis zum Gymnasium mit vielen Aktionen begleitet.

Mering muss eine zukunftsfähige Gemeinde sein und für Senioren sowie für junge Familien ein Lebensraum sein. Mein persönliches Ziel ist es viele Interessen der Bürger einzubinden und ein vielfältiges kulturelles Leben zu verwirklichen. Ich werde mich engagieren, dass Mering lebenswert ist und weltoffen bleibt:

  • Sinnvolle Ortsplanung
  • Nutzen vorhandener Bereiche zur Naherholung
  • Schützen von Wasser und mindern von Abwasser
  • Vielfältiges kulturelles Leben

Mering soll eine zukunftsfähige Gemeinde sein und ein familienfreundlicher Lebensraum, weltoffen und selbstbestimmt. Ich setze mich ein für ein vielfältiges kulturelles Leben.

Die einmalige Lage von Mering mit der Paar und seinem erhaltenswerten Ortskern kann verbunden werden mit Interessen zur Naherholung. Mein Ziel ist es Regionen zur Erholung im Ort zu schaffen.